Hydraulische Dämpfer

... ausgelegt für höhere Belastungen und geringes Raumangebot

Der HYDROLASTIC-Dämpfer reduziert Drehschwingungen nach dem hydrodynamischen Verdrängungsprinzip. Drehschwingungen verursachen im Dämpfer eine Relativbewegung zwischen Primärmasse (Nabe: orange Oberfläche) und Sekundärmasse (Gehäuse: gelbe Oberfläche). In der Folge dieser Relativbewegung wird Mineralöl durch enge Spalte gedrückt. Das resultierende Druckgefälle entspricht einem hydraulischen Leistungsabfall, aus dem sich eine Dämpfungswirkung ergibt.

Die Vorteile des HYDROLASTIC-Dämpfers:

  • Exakte Bestimmbarkeit des Dämpferverhaltens durch Anwendung des HASSE & WREDE-Berechnungsverfahrens zur Drehschwingungsanalyse
  • Spezifische Dämpferauslegung entsprechend den Anforderungen unserer Kunden
  • Größen- und Kostenreduzierung durch Anpassung der Dämpfungsparameter unabhängig von der Steifigkeit
  • Die Dämpfung erfolgt proportional zum Quadrat der relativen Schwingungsgeschwindigkeit
  • Temperaturunabhängige Elastizität
  • Effiziente Dämpferkühlung mittels Kühlrippen
  • Außerordentlich lange Lebensdauer
  • Lange Service-Intervalle zu niedrigen Kosten

 

Hydraulischer Dämpfer für Industriemotor, 1.250 kW / 1.700 PS

Share